Reisevorbereitung

Befinden Sie sich mit Ihren Reisevorbereitungen in der Endphase, so nehmen Sie sich etwas Zeit für die restlichen Vorbereitungen. Es geht dabei in erster Linie um Ihre Dokumente und Unterlagen für die Reise. Diese Vorbereitungen ersparen Ihnen böse Überraschungen im Reiseland.

Reiseunterlagen

Laden Sie Ihren Guide auf das Smartphone oder Tablet. Legen Sie Ihren Reiseführer im Taschenbuchformat bereit. Suchen Sie alle nötigen Karten, Adressen und Kontaktstellen heraus.

Reisedokumente

PASS, ID und internationaler Führerschein sollten bei einem Kurzurlaub aus Sicherheitsgründen immer noch etwa 6 Monate gültig sein. Sollte dies nicht mehr der Fall sein, so Kontaktieren Sie möglichst schnell die Behörden und lassen Sie die Dokumente erneuern.

Kreditkarten

Nehmen Sie ein im Reiseland weitgehend akzeptierte Kreditkarte mit. Achten Sie auf das Ablaufdatum auf der Karte. Die Kreditkarte sollt nach Ihrer Rückkehr noch mindestens 3 Monate gültig sein. Trifft dies nicht zu, so nehmen Sie mit Ihrer Bank Kontakt auf.

Smartphone

Natürlich dürfen Sie das Handy nicht vergessen! Viele Apps bieten eine direkte Zahlung über ein Bankkonto an. Der grosse Vorteil liegt in einer erhöhten Sicherheit ohne ein Vorzeigen einer Kreditkarte. Ein Nachteil stellt ein leerer Akku oder der Diebstahl des Handys dar.

Zahlungsmittel

Neben der Kreditkarte sind noch andere Zahlungsmittel im Umlauf. Traveller Cheques sind je nach Land immer noch brauchbar. Besser sind inzwischen die Travel Cash Card zum Nachladen. Beide Zahlungsmittel können Sie bei den Banken beziehen. Als ein Reisender wissen Sie, dass verschiedene Zahlungsmittel eine bessere Absicherung sind. Also Kreditkarte, Handy, Bargeld (z.B. in USD) und eventuell die Travel Cash Card.

Impfung

Haben Sie einen Impfausweis, so prüfen Sie die Ablaufdaten der Impfungen. Typhus, Gelbfieber, Starrkrampf, Tollwut und Diphtherie um nur einige zu nennen. Kontaktieren Sie Ihren Arzt vor Ihrer Abreise in ein spezielles Land. Je nach Reiseziel müssen Sie besondere Vorkehrungen treffen.
Schweizerisches Tropen- und Public Health-Institut Basel
Universitätsklinik Bern für Infektiologie und Reisemedizin
Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich
Swiss Tropic and Public Health Institut
Centre de Vaccination et de Médecine des Voyages Lausanne

Medikamente

Je nach Ferienreise stehen Ihnen lange An- und Rückreisen bevor. Dies führt oft zu Kopfschmerzen und Schlafstörungen. Im Ausland spielen zudem ungewohnte Speisen eine wichtige Rolle. Besuchen Sie vor der Abreise Ihre Apotheke und lassen Sie sich beraten. Leiden Sie an einer Krankheit und benötigen Sie immer Medikamente, so konsultieren Sie Ihren Arzt.

Reiseversicherung

Ganz wichtig bei der Ferienvorbereitung sind die Deckung der Kosten von Krankheit oder Unfall im Ausland. Prüfen Sie zu Hause Ihre Versicherungsdeckung für das Reiseland. Einige Versicherungen übernehmen nur wenige Kosten im Ausland. Ein Spitalaufenthalt im Ausland kann hohe Kosten auslösen. Eine ideale Ergänzung bildet hier die Reiseversicherung. Eine Versicherung für Ihre Reisen, die einen Schutz vor medizinischen Kosten im Ausland bietet.

Elektronik

Nicht alle elektronischen Geräte können im Ausland ans Stromnetz eingesteckt werden. Unterschiedliche Steckdosen und Netzspannung bilden einen Hinderungsgrund. Mit einem internationalen Adapter können Sie fast in allen Ländern Ihr Gerät einstecken. Bei der Netzspannung (110 Volt) kann ein Transformer helfen, falls Sie Ihr Gerät nicht umschalten können.

Kleider

Bei Reisen an den Strand sind die Kleider eher Nebensache. Beim Trekking, Wandern oder Sportferien sind richtige Kleidung Pflicht. Gutes Schuhwerk und Regenschutz sind bei Outdoor Touren angebracht. Sehen Sie die richtige Kleidung für den Urlaub zu Hause durch. Denken Sie auch daran, dass vielleicht in einem religiösen Gastland kurze Ärmel oder Hosen nicht überall gern gesehen sind.

Equipment

In anderen Ländern sind die Strassen und Trottoirs nicht immer ohne Schäden und in der Nacht kaum beleuchtet. Besorgen Sie sich Licht oder eine Taschenlampe für den Notfall. Auch etwas Werkzeug auf Reisen kann nie schaden. Ein Universalwerkzeug oder Universalmesser können Sie im Gepäck sicher noch verstauen.

Wertsachen

Achten Sie zu Hause auf Ihre Wertsachen. Ein Urlaub bietet Einbrechern die beste Gelegenheit Ihnen einen Besuch abzustatten. Verstauen Sie alle Wertsachen vor der Abreise im Banksafe. Schmuck, wichtige Dokumente oder Geschäftsunterlagen sind bei der Bank sicher hinterlegt.

Post

Bleiben Sie länger fort und leert Niemand Ihren Briefkasten, so lassen Sie für die Dauer Ihrer Ferienabwesenheit die Postzustellung stoppen. Sie können aber auch die Post an Ihre Ferienadresse umleiten lassen.
Nachsendeauftrag Ferienabwesenheit

Haustiere

Kleintiere finden schnell irgendwo bei einem netten Nachbarn Unterschlupf. Bei grösseren Tieren wie Hunden kann die Suche etwas schwieriger werden. Falls ein Nachbar Ihren Hund füttert, so haben Sie sicher die beste Lösung gefunden. Natürlich versorgen auch fremde Betreuer Ihren Vierbeiner während Ihrer Abwesenheit. Trotzdem sind Tiere bei Bekannten immer besser aufgehoben.

Garten

Benötigt Ihr Garten oder Ihre Pflanzen im Haus eine gewisse Pflege während Ihrer Abwesenheit, so wenden Sie sich am besten an Ihren Nachbarn. Möglich sind natürlich auch Bekannte oder Verwandte die gerne Ihre Pflanzen pflegen. Wichtig ist immer eine frühzeitige Anfrage bei der gewünschten Person. Besorgen Sie in Ihrem Urlaub ein Geschenk für jede hilfsbereite Person.